Abbildung von Ratiogrippal 200 Mg 30 Mg Filmtabletten

Für größere Ansicht Maus über das Bild fahren.

Ratiogrippal 200 Mg 30 Mg Filmtabletten

  • PZN:10394081
  • Menge:20 Stück
  • Darreichung:Filmtabletten
  • Hersteller:ratiopharm GmbH

Beipackzettel
rezeptfrei
Weitere Packungsgrößen:
10 Stück
7,97 €*

Grundpreis: 0,40 €/Stück
inkl. gesetzl. MwSt.

store
Abholung schon heute Abend

Ihre Reservierung liegt ab Mittwoch, 21. November ab 17:00 Uhr zur Abholung in unserer Apotheke bereit.


Produktinformation

Anwendungsgebiete

Das Präparat kommt bei erkältungs- bzw. grippebedingten Symptomen zur Anwendung, die sowohl aus einer verstopften Nase als auch aus Schmerzen oder Fieber bestehen.

Gegenanzeigen

In folgenden Fällen darf Ratiogrippal nicht eingenommen werden:

  • Bei einer Überempfinglichkeit oder Allergie gegen die Wirkstoffe oder einem der sonstigen Bestandteile.
  • Bei Patienten unter 15 Jahren.
  • Wenn zuvor eine allergische Reaktion im Zusammenhang mit Acetylsalicylsäure, anderen Analgetika, Antipyretika oder anderen nichtsteroidalen Antiphlogistika aufgetreten ist.
  • Bei einem akuten oder früheren Magengeschwür.
  • Wenn es früher zu einer Perforation oder Blutung im Zusammenhang mit der Einnahme von NSAIDs gekommen ist.
  • Bei einer schweren Leber- oder Niereninsuffizienz.
  • Bei einer schweren Herzinsuffizienz.
  • Bei schweren Herz- oder Kreislaufproblemen, einer Schilddrüsenüberfunktion, Diabetes oder einem Phäochromozytom.
  • Wenn zuvor ein Herzinfarkt aufgetreten ist.
  • Bei unzureichend kontrolliertem Bluthochdruck.
  • Wenn ein Schlaganfall erlitten worden ist oder das Risiko auf einen solchen besteht.
  • Bei Krampfanfällen in der Vergangenheit.
  • Bei ungeklärte Bluterkrankungen.
  • Bei erhöhtem Augeninnendruck.
  • Bei Beschwerden beim Wasserlassen infolge von Prostataproblemen.
  • Bei systemischen Lupus erythematodes (SLE)
  • Zeitgleich mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure, anderen nicht-steroidale entzündungshemmenden Arzneimittel (NSAIDs) oder anderen Schmerzmitteln, anderen gefäßverengenden Arzneimitteln zur Behandlung einer Nasenschleimhautschwellung und MAO-Hemmern.

Warnhinweise & Vorsichtsmaßnahmen

In folgenden Fällen sollte vor der Einnahme der Tabletten eine Nutzen-Risiko-Abwägung stattfinden und Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden:

  • bei einer Asthmaerkrankung
  • bei einer Blutgerinnungsstörung
  • während der Einnahme von blutverdünnenden Arzneimitteln
  • bei einem hohen Blutdruck
  • bei Herzproblemen
  • bei Herzinsuffizienz
  • bei einer Psychose
  • bei Diabetes
  • bei einer früheren Erkrankung des Magen-Darm-Trakts
  • bei Nieren- oder Leberproblemen

Wenn Sie eine fiebrige generalisierte Hautrötung verbunden mit Pusteln bekommen, beenden Sie die Einnahme von Ratiogrippal Filmtabletten und wenden Sie sich unverzüglich an einen Arzt (siehe Abschnitt Nebenwirkungen).

Nebenwirkungen

Bei der Anwendung von Ratiogrippal können Nebenwirkungen auftreten.

Häufige Nebenwirkungen

  • abdominale Beschwerden
  • Verdauungsstörungen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Verstopfung

Gelegentliche Nebenwirkungen

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Schlafstörungen
  • Aufregung
  • Reizbarkeit
  • Müdigkeit
  • Sehstörungen
  • Magenschmerzen oder -geschwüre, manchmal mit Blutungen und Durchbruch, Verschlimmerung von Colitis und Morbus Crohn
  • Hautausschläge

Seltene Nebenwirkungen

  • Tinnitus
  • Halluzinationen
  • Nervosität
  • Zittern
  • Nierengewebsschädigungen
  • erhöhte Harnsäurekonzentration im Blut

Sehr seltene Nebenwirkungen

  • infektiöse Entzündungen
  • Symptome einer Meningitis (Kopfschmerzen, Fieber, Nackensteife)
  • Bluterkrankungen (Anämie, Leukopenie, Thrombozytopenie, Panzytopenie, Agranulozytose)
  • schwere allergische Reaktionen
  • psychotische Reaktionen
  • Depression
  • Niereninsuffizienz oder andere Nierenerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • schwere Hautreaktionen

Nebenwirkungen, deren Häufigkeit nicht bekannt ist

  • schwere Hautreaktion, bekannt als DRESS-Syndrom
  • Plötzlich einsetzendes Fieber, eine Rötung der Haut oder viele kleine Pusteln (mögliche Anzeichen einer akuten generalisierten exanthematischen Pustulose ­ AGEP) können innerhalb der ersten 2 Tage der Behandlung mit Ratiogrippal Filmtabletten auftreten (siehe Abschnitt Gegenanzeigen/Warnhinweise & Vorsichtsmaßnahmen). Wenn bei Ihnen diese Symptome auftreten, beenden Sie die Einnahme von Ratiogrippal Filmtabletten und wenden sich unverzüglich an einen Arzt.
 

Wechselwirkungen

Ratiogrippal 200mg/30mg Filmtabletten darf nicht angewendet werden, wenn folgende Arzneimittel eingenommen werden:

  • Acetylsalicylsäure (mehr als 75 mg täglich)
  • andere nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel (NSAIDs)
  • andere Schmerzmittel oder fiebersenkende Arzneimittel
  • Monoamin-Oxidase-Hemmer, auch wenn diese in den letzten 2 Wochen eingenommen wurden
  • andere gefäßverengende Arzneimittel, die zur Behandlung einer Nasenschleimhautschwellung angewendet werden

Die Wirkstoffe Pseudoephedrin und Ibuprofen können andere Arzneimittel beeinträchtigen, ebenso kann das Präparat von anderen Medikamenten beeinträchtigt werden, weshalb besondere Vorsicht in den folgenden Fällen geboten und eventuell Rücksprache mit dem Arzt zu halten ist:

  • Blutgerinnungshemmer können Ibuprofen beeinträchtigen und selbst von Ibuprofen beeinträchtigt werden.
  • Arzneimittel, die das Risiko für Magengeschwüre oder Blutungen erhöhen könnten, z. B. Steroide, Antidepressiva aus der Klasse der SSRI (z. B. Fluoxetin, Paroxetin) oder NSAIDs einschließlich Acetylsalicylsäure und selektive Cyclooxygenase(COX)-2-Hemmer.
  • Die Wirkung von Arzneimitteln zur Behandlung von Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Angina, Herzinsuffizienz oder Flüssigkeitseinlagerungen kann durch diese Präparat verringert werden, außerdem kann das Risiko einer Herzrhythmusstörung, hohen Blutdrucks oder einer Nierenfunktionsstörung erhöht werden.
  • Ciclosporin kann zu einem erhöhten Risiko für eine Nierenfunktionsstörung führen.
  • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen können die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen erhöhen.
  • Phenytoin: Die gleichzeitige Verwendung mit Ratiogrippal kann die Serumspiegel dieser Arzneimittel erhöhen.
  • Andere Arzneimittel zur Behandlung einer Nasenschleimhautschwellung oder appetitzügelnde Arzneimittel können das Risiko für Nebenwirkungen erhöhen.
  • Probenecid oder Sulfinpyrazon können die Ausscheidung von Ibuprofen verzögern.
  • Arzneimittel, die die Häufigkeit des Wasserlassens erhöhen.
  • Methotrexat: Die Wirkung von Methotrexat könnte verstärkt werden.
  • Antibiotika vom Chinolon-Typ, da das Risiko für Krampfanfälle erhöht ist.
  • Ciclosporin, Tacrolimus und Trimethoprim
  • Arzneimittel gegen Migräne
  • Zidovudin
  • Heparin-Injektionen und Gingko biloba enthaltende Zubereitungen aufgrund des erhöhten Blutungsrisikos.

Informationen zur Einnahme

Bei Bedarf kann eine Tablette alle vier bis sechs Stunden mit einem Glas Wasser und bevorzugt bei gefülltem Magen eingenommen werden. Bei stärker ausgeprägten Beschwerden können zwei Tabletten alle sechs bis acht Stunden eingenommen werden. Die Tageshöchstdosis von sechs Filmtabletten täglich darf dabei allerdings nicht überschritten werden. Des Weiteren ist das Arzneimittel nicht zur Langzeittherapie gedacht, sodass die maximale Behandlungsdauer bei Erwachsenen fünf, bei Jugendlichen ab 15 Jahren drei Tage beträgt.

Weitere Informationen

  • Das Präparat ist für Kinder unter 15 Jahren nicht geeignet.
  • Das Produkt ist nicht zur Verwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit geeignet, da die Wirkstoffe beim ungeborenen Kind schwere Schäden hervorrufen könnten.
  • Nach Einnahme des Präparats ist beim Autofahren und dem Bedienen von Maschinen Vorsicht geboten, da es in Einzelfällen zu Schwindel und Sehstörungen kommen kann.
  • Die Einnahme der Tabletten kann zu positiven Doping-Ergebnissen führen.
  • Das Präparat kann die weibliche Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Diese Wirkung ist nach dem Absetzen des Arzneimittels reversibel.

Persönliche Beratungsanfrage zum Produkt:
Ratiogrippal 200 Mg 30 Mg Filmtabletten

1. Direkte Beratung

Wir sind während unserer Öffnungszeiten erreichbar und freuen uns über Ihre Nachricht.

 0531373141

Öffnungszeiten

Montag 08:30 - 18:00 Uhr
Dienstag 08:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch 08:30 - 18:00 Uhr
Donnerstag 08:30 - 18:00 Uhr
Freitag 08:30 - 18:00 Uhr
Samstag 09:00 - 13:00 Uhr

2. per Nachricht




Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegeben Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit unter info@wilhelm-raabe-apotheke.de widerrufen.


Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gern persönlich.

Team-Foto  Anja Wiesatzky
Frau
Anja Wiesatzky
Apothekerin
Inhaberin
Team-Foto  Angela Messerschmidt
Frau
Angela Messerschmidt
PKA
Team-Foto  Janina Nolte
Frau
Janina Nolte
Apothekerin
Team-Foto  Stefanie Hesse
Frau
Stefanie Hesse
PTA
Team-Foto  Daniela Wogramm
Frau
Daniela Wogramm
PTA
Team-Foto  Julia Weferling
Frau
Julia Weferling
PTA
Team-Foto  Antje  Oertel
Frau
Antje Oertel
Apothekerin
Team-Foto  Rouba Horanni
Frau
Rouba Horanni
Apothekerin

lernen Sie uns kennen